3. Januar 2015

Glasklare Gedanken

Manchmal kommen kurze Momente, wo ich das Gefühl habe, dass ich glasklar denken kann, wo kein Nebel vor all den Sachen im Leben schwebt, wo pure Reinheit herrscht, und mir mit voller Wucht bewusst wird, dass dieses reale Leben nur ein hiesiger Schein ist.
Manchmal steht die Welt still und für einen Bruchteil ist da dieses Andere.
Einen Moment voller Sehnsucht, voller Traurigkeit, voller Erkenntnis. Ein Geistesblitz von Erinnerungen, Erinnerungen an einer anderen Welt, nichts konkretes. Eine Welt voller Liebe, Unbeschwertheit, voll mit positiven Dingen, wie wir sie hier nicht mal erahnen können.
Tausend Fragen auf einmal wirbeln durch mein Kopf, hundert Gefühle durch meinen Körper. Ich scheine sekundenhaft nicht zu existieren, zumindest nicht in der realen Welt. Alles ist ganz leise, die Ferne zieht mich weg.
In Worte kaum zu fassen, unmöglich alles zu fühlen, nur für wenige Sekunden.
Die Sehnsucht rauscht durch mich, die Traurigkeit übermannt mich und zuletzt bleibt nur die Erkenntnis.
Dass dort etwas ist.
Weit entfernt, nicht in Zahlen zu messen, nicht greifbar.
Analysieren bringt nichts, der Verstand ist zu unfähig. Mein Gehirn kann nicht verarbeiten, mein Körper kann nicht fassen. Und doch ist er da, dieser Moment, diese Stille, wenn mich etwas in die Ferne zieht.
Glasklare Gedanken, so nenne ich es.
Fernab von allem. Sie lassen mich erahnen, dass das hier nicht alles ist, zeigen mir auf ihre ganz besondere Art, die eigentlich nur verwirrt, dass da was anderes existiert. In den kostbaren Momenten fühle ich mich vollkommen, ich bin alles. Sämtliches verliert seinen Wert. Kein Urteil, keine Spalten, keine Kämpfe. Nichts.
Nur ein Hauch, ein millimales Gefühl, nicht für diese Welt bestimmt.

Kommentare:

  1. Hey,
    eigentlich ist es gar nicht so einfach, Gedanken, die einem durch den Kopf gehen, auch in Worte zu fassen. Dir gelingt das phantastisch. Gedanken und Gefühle so aufzuschreiben, dass man sich auch hineinversetzen kann, ist schon etwas Besonderes. Danke dafür.
    Wie du siehst, kann man einfach nicht alle Gedanken so leicht einordnen. Der Mensch ist eben mehr als nur der Körper, die Gedanken kann man nicht sehen. Für dich sind sie glasklar, da ich selbst auch viel nachdenke und versuche alles aufzuschreiben, was mich interessiert, kann ich das nachvollziehen. Oft bin ich froh, dass niemand in meinen Kopf hineinsehen kann.
    Ich finde deine "Glasklaren Gedanken" wunderbar, ich mag es wie du sie in Worte fassen kannst. Einfach schön. :-)
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen so schönen Kommentar!
      Ich hatte es schon damals mal versucht, aber so einfach ist es ehrlich nicht. Das ist eine reine Gedanken- und Gefühlsflut, die da innerhalb weniger Sekunden auf einem einpreschen. Vor diesen letzten Moment war der letzte auch ewig her...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. schlimm diese Erkenntnisse oder?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anfangs war das sehr verwirrend, mittlerweile bin ich einfach weiser geworden. Ob das nun schlimm ist, keine Ahnung, aber es ist sehr aufschlussreich! Mich erinnert das Ganze immer an der Matrix.^^

      Löschen
  3. Mir gehts auch manchmal so. Immer nachts, wenn ich nicht schlafen kann. Tagsüber ist dann wieder Nebel.
    Echt schön geschrieben!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wenn ich nachts nicht schlafen kann, kommen mir die verrücktesten Ideen! Aber auch manchmal unschöne Dämonen.. Irgendwas hat die Nacht. ;)

      Löschen
  4. Super schön geschrieben, zusammengefasst, auf den Punkt gebracht. Interessanterweise habe ich manchmal auch diese Momente. Die mir aber von einer Sekunde zur nächsten auch irgendwie Angst bereiten. Manchmal fühl es sich bei mir so an als würde ich mich und all meine Situationen in so einem Moment von oben betrachten - wie ein Außenstehender. Das ist merkwürdig aber auch auf gewisse Weise spannend.
    Ich lese gerne deine glasklaren und nicht-glasklaren Gedanken. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :)
      Ich glaube wir nehmen noch viel mehr wahr, aber es sind immer nur so kleine Sachen, dass man ihnen gar keine Beachtung schenkt.
      Das was du beschreibst, könnte was mit Seelenreisen zu tun haben. Habe darüber mal vor zig Jahren ein Buch gelesen, wo eine Frau aus ihren Körper gehen konnte. Das war echt interessant. Ab und zu probier ich das heute auch noch. ;)

      Löschen
  5. Ich kann mich den anderen anschließen. Manchmal sind diese Momente da, leider zu selten. Alles verliert an Wert. Ich fühle mich dann wie an einem See, der ganz still ist, niemand in der Nähe, außer mir. Es hat eine Reinheit, die man gar nicht in Worte fassen kann.
    Manchmal passiert das auch, wenn ich im Bett liege und dann fällt mir auf, wie kurz das Leben ist und unsere Erde kleiner als ein Staubkorn in dem ganzen Universum darstellt, was beängstigend, aber auch gleichzeitig faszinierend ist.
    In diesem Moment ist alles einfach anders. Aber schön.

    Diese außerkörperliche Erfahrung ist jedoch umstritten, wo Du jetzt das Buch erwähnt hast. Hab mal ähnliches gelesen und wie das funktionieren soll. Manchmal sitze ich einfach da und hab das Gefühl, etwas drückt mich nach vorne. Klingt doof. Aber letzten Endes gibt es so unglaublich viel, was noch gar nicht entdeckt wurde. Letztendlich benutzen wir lediglich 20% unseres Gehirns. Wir wissen gar nicht, zu was es alles möglich ist. Ich weiß nicht, ob Du das Video von Pam Reynolds gesehen hast? Auf Youtube, ihre Erfahrung mit ihrem Aneurysma. Sehr interessant, trotz dass sie hätte gar nichts sehen oder hören können.

    Liebe Grüße,
    Lily
    von Blumenmaid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich ganz genauso...vieless kann der menschliche Verstand nicht fassen, deswegen sind einige sehr spirituell, und andere kommen da gar nicht ran. Ist meiner Meinung auch eine Sache der persönlichen (nicht auf dieses Leben nur bezogen) Entwicklung. Und wer weiß, vielleicht ist es der Sinn, sich stetig weiterzuentwickeln, um immer zu mehr zu gelangen.

      Ich finde es wirklich sehr interessant, dass viele ähnliches erlebt haben!

      Löschen